Heimbetrieb:

Familienbetrieb auf 865 m ü.M. mit
-Graswirtschaft
-Rindviehzucht
-Käsepflege und Lagerung
-Milchverarbeitung


 

Bereits in dritter Generation wird von unserem Sohn Hansjörg der Heimbetrieb 10,8 ha (dazu  neu 11 ha Pachtland) und der Alpbetrieb mit 21 ha Weidland bewirtschaftet.

 

Im Heimbetrieb werden verschiedene Frischmilchprodukte (im Sommer vor allem aus Alpmilch) hergestellt.

- Joghurt
- Quark
- versch. Frischkäse aus Kuh- und Ziegenmilch
- Mutschli
- Rahm und Butter (während der Alpzeit)
- Glace (unser neustes Produkt)


 

Zur Glaceverarbeitung verwenden wir frische Milch und Rahm. Im Sommer auch aus Alpproduktion.
Für Sorbet etc. werden vorwiegend Früchte aus der Region verwendet.

     

Auf der Alp Dürrwäldern in der ersten fahrbaren Käserei wird unsere Milch (und die von drei Nachbarn) zu Urnäscher Alpkäse aus 100% Rohmilch verarbeitet.

 

Alpbetrieb:

Im Sommer leben hier am Fusse der Hochalp auf 1207 m ü.M. während ca. 18 Wochen vom Senn betreut:

- Kühe
- Rinder
- Kälber
- Ziegen
- Schweine
- Hund

 

Unser Alpkäse ist in der kalten wie in der warmen Küche vielseitig verwendbar. Dank seiner guten Schmelzeigenschaft eignet er sich auch vorzüglich für Raclette.
Herbst und Winter gibst bei uns auch
pfannenfertiges Fondue, mit Käse nur aus der Alpproduktion.

 

 

 

 

Aus einer Studie von Medizinern und der ETH Zürich geht hervor :
dass Alpkäse aus Rohmilch einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren aufweist.


 

Übrigens:
Mit Ihrer Wahl beim Kauf von
jeglichen Alpprodukten helfen Sie mit, eine
                  überlebensfähige und intakte Alpwirtschaft zu erhalten.
DANKE

Mer freuid üs uf ä Wiedersäh am Puurämart